Zur Leitseite

zum Überblick(Bienenfresser)

Kann man womöglich auch mal ins Innere der Bruthöhle blicken?

Einblicke, Teil 1

Einblicke, Teil 2

Einblicke, Teil 3

So recht willkommen scheint man nicht! Besuch am 19.7.2011 in der Bruthöhle A.

Zur Aktivierung des hier präsentierten Camtasia Studio-Videoinhalts werden JavaScript und die neueste Version des Adobe Flash Players benötigt. Falls JavaScript in Ihrem Browser deaktiviert ist, aktivieren Sie es jetzt. Andernfalls laden Sie die neueste Version des kostenlosen Adobe Flash Players herunter. Klicken Sie dazu hier.

Bei diesem Empfang kommt man nicht auf den Gedanken wirklich willkommen zu sein.

Es sind mindestens 4 Jungtiere zu sehen, von denen sich zwei mit prall gefülltem Hinterteil in Stellung gebracht haben.

Die drohend entgegen gerichteten Hintern der Knirpse erinnerten mich stark an die folgenden Zeilen aus der ornithologischen Literatur:

Urs N. Glutz von Blotzheim und Kurt M. Bauer, Handbuch der Vögel Mitteleuropas, Band 9, Seite 819:

"Nach Koenig (1951) geben der Höhle entnommene, verschreckte Junge in Abwehr eine braune. übelriechende Flüssigkeit ab (Angstkot?),die sonst unbemerkt geblieben ist."

Glücklicherweise beließen es die zwei aber bei der Drohung!

zurück

Diese Seite wurde erstellt am 27.07.2011

Letzte Aktualisierung: 24.07.2013