Ein Junges produziert einen Speiballen vor seiner Haustür.

Beobachtet am 30.7.2011, 11:33 Uhr an der Bruthöhle A.

Zur Aktivierung des hier präsentierten Camtasia Studio-Videoinhalts werden JavaScript und die neueste Version des Adobe Flash Players benötigt. Falls JavaScript in Ihrem Browser deaktiviert ist, aktivieren Sie es jetzt. Andernfalls laden Sie die neueste Version des kostenlosen Adobe Flash Players herunter. Klicken Sie dazu hier.

Am nächsten Tag fand ich das schöne Stück. Es war, wie man hier sehen kann, noch prächtig erhalten:

Es hatte eine Länge von 33 mm, an der dicksten Stelle einen Durchmesser von 13 mm und sein Trockengewicht betrug 449 Milligramm.

Diese Seite wurde erstellt am 2.8.2011

Letzte Aktualisierung: 31.8.2011