Nach oben

 

Vorbemerkung

Für die Erstellung dieses Applets habe ich viel Zeit benötigt. Die Transformation von Gauß-Krüger-Koordinaten in einen angrenzenden Meridianstreifen erwies sich beim Programmieren als sehr fehleranfällig. Jetzt glaube ich aber, dass das Applet derartige Transformationen richtig berechnet. Wenn sich jedoch trotzdem noch Fehler zeigen sollten, bitte ich um Nachricht, damit ich sie umgehend beseitigen kann. Zur Kontrolle werden sowohl für die Quellkoordinaten wie auch für die Zielkoordinaten jeweils noch die geographischen Breiten und Längen berechnet. Es sollte sich dabei erweisen, dass beide Wertepaare übereinstimmen!

Anleitung :

Zunächst einige Worte zur Bedienung : Die Quellkoordinaten werden als Rechts- und Hochwert in die beiden Textfelder oben links eingegeben. Bitte beachten Sie, dass die Eingabe statt mit Dezimalpunkt mit dem deutschen Komma erfolgen muss!

Nun kann im Auswahlfeld bestimmt werden, ob die Koordinaten jeweils um einen 3°-Streifen nach Osten oder Westen transformiert werden sollen. Es wird dabei also ein Meridian bestimmt, der um drei Grad östlich oder um drei Grad westlich vom "natürlichen" Bezugsmeridian liegt und der zum neuen Bezug werden soll.

Durch Anklicken des grünen Schaltfeldes wird die Transformation berechnet und die neuen Gauß-Krüger-Koordinaten werden in die beiden Textfelder rechts oben eingetragen. Im dritten rechten Feld erscheint dann der neue Bezugsmeridian in Grad.

 

Erstellt am 24.11.2003

Zuletzt aktualisiert am 25.11.2003 (Text),  25.11.2003 (Applet)

zurück zur Homepage