Leitseite

Teil 1

Teil 2

Teil 4

Teil 5

Teil 6

Teil 7

Teil 8

Verschiedene Astronomieprogramme helfen bei der Orientierung

Unter dem Screenshot von der Teide-Stars-Cam habe ich von oben nach unten eine kleine Auswahl von Astronomieprogrammen mit ihrer jeweiligen Darstellung der gleichen Situation am Sternhimmel abgebildet. Das oberste heißt "CyberSky" und muss gekauft werden, darunter folgen die beiden kostenlos angebotenen Programme "Stellarium" und "Cartes du Ciel". Wie Sie sehen, bietet das letztgenannte die Möglichkeit, den Berg Teide am Horizont über eine einfache Textdatei auf dem dargestellten Sternhimmel mit anzuzeigen.

Astronomieprogramme bieten meist auch die Möglichkeit die Entwicklung des Sternhimmels im Zeitraffer als "Animation" auf dem Bildschirm ablaufen zu lassen Interessant ist dabei die Möglichkeit als Zeitrafferschrittweite auch einen oder mehrere Sterntage einstellen zu können. Solche Animationen scheinen zunächst einen Stillstand darzustellen bis dann plötzlich doch mal der Mond oder die Sonne "vorbeikommen". Eine weitere Möglichkeit dieser Simulationsprogramme ist insbesondere auch die Darstellung des Sternhintergrundes über die Tagesstunden hinweg. Da kann man dann auch mal sehen, was es bedeutet, wenn man sagt "die Sonne steht im Sternbild des xxxxxx", was nachzuprüfen ja dem Beobachter am Tage gemeinhin nicht möglich ist, weil man die Sternbilder nur nachts sehen kann.

Die nachfolgende GIF-Animation zeigt Ihnen, wie schön die Simulation des Sternhimmels (hier mit CyberSky erzeugt) und die Screenshots der Bradfordschen Teide-Stars-Cam übereinstimmen können - wenn auch das Wetter mitmacht!

Diese Seite wurde erstellt am 27.03.2008, Letzte Aktualisierung: 27.04.2008