Nach oben
1) Vorbereitung (Teil 1)
2) Vorbereitung (Teil 2)
3) Berechnung der Helmert-Parameter
4) Aus der Not (Klaffung) wird eine Tugend (Verbesserung)
5) Erfreuliche Ergebnisse als Lohn für die Mühe
6) "Einmal Helmert, hin und zurück, bitte"
7) Experimente mit "radikaleren" Parametern
8) Für eigene Experimente ein Applet zur Parameterberechnung
9) Übungen mit "virtuellen identischen Punkten" zeigen den Weg
 

Wie gewinnt man die 7 Parameter für die Helmerttransformation und wie bewähren sie sich dann bei GPS-Vermessungen ?

Nach einer eher zufälligen Entdeckung - nämlich einiger ehemals im Internet veröffentlichter Passpunktkoordinaten in den beiden geodätischen Systemen GRS80 und DHDN / DHHN - kann ich nun beschreiben, wie man daraus die 7 Parameter für eine möglichst widerspruchsfreie Helmerttransformation berechnen kann. Die gewonnenen Parameter sollen weitere Punkte im Bereich dieser Passpunkte zu transformieren gestatten. Es sollen also Koordinaten, die mit GPS-Messempfängern gewonnen wurden, möglichst gut in das Gauß-Krüger-Koordinatensystem transformiert werden können.

Nach der Besprechung eines Programmansatzes (hier in der genial einfachen Programmiersprache von Mathcad) werden Ergebnisse bei der praktischen Verwendung dieser Parameter für die Gewinnung von Gauß-Krüger-Koordinaten aus statischen GPS-Messungen vorgestellt.

Ich wollte dabei wenigstens einen Teil dessen verstehen lernen, was mein GPS-Auswertungsprogramm GeoGenius ® 2000 von Terrasat so trefflich für mich bewerkstelligt.

Das Zusammenspiel zweier Applets lässt sich auch trefflich nutzen, um die Gewinnung von Transformationsparametern zu üben, indem man sich "virtuelle" identische Punkte schafft und aus ihnen die Helmert-Parameter berechnen lässt. Es sollten dabei die gleichen Parameter resultieren, wie sie das erste, also das generierende Applet verwendet. (Siehe links den Link Nr. 9!)

Zuletzt aktualisiert am 01.12.2003