Leitseite

UTM-Überblick

Folge 1

Folge 2

 

UTM, Folge 3: Applet für die Wandlung von Kartesischen Koordinaten (aus einer GPS Vermessung) in UTM-Koordinaten.

Im folgenden Applet können die Kartesischen Koordinaten, die ein GPS-Messempfänger mit Hilfe einer nahen Referenzstation oder auch einer "virtuellen Referenzstation (VRS)" (auf genau bekannter Position) liefert in die zugehörigen UTM-Koordinaten des Messempfängers gewandelt werden. Die Ergebnisse sind so genau, dass sie als "Sollwerte" gelten können, denn die zugehörige Rechnung ist nicht mit den "Imponderabilien" eines Systemwechsels (Datumstransformation) behaftet, weil man dabei im gleichen Systemdatum bleibt. Es handelt sich also um eine schlichte Umrechnung von XYZ-Koordinaten im ETRS89-System in die zugehörigen geographischen Koordinaten und UTM-Werte des gleichen Systems. Als eine eher exotische Variante wird wahlweise auch die gleiche Umformung im ED50 (Europäisches Datum) geboten.

Als eher seltenere Information werden auch die ellipsoidische Höhe, die Meridiankonvergenz und der Maßstab am Messort geliefert. Sie werden also sehen, dass nicht überall der Maßstab den immer genannten Wert 0.9996 hat sondern ortsabhängig etwas variiert.

Im folgenden Applet sind die X,Y,Z-Messwerte des GPS-Messempfängers in die drei obersten Textfelder einzutragen und die Berechnung danach über die Schaltfläche "Berechnen" einzuleiten.

Anmerkung: Dieses Applet erwartet die Eingabewerte in Dezimalpunktschreibweise, also z.B. 3.5 statt 3,5!

 


 

Und wohin mich meine Erfahrungen neuerdings noch geführt haben!

zurück zur UTM-Startseite

Diese Seite (inklusive Applet) wurde erstellt am 22.03.2005

Letzte Aktualisierung: 12.07.2006